Ich ben ne Räuber

(M.: Trad., Bearb. P.Horn-Peters / T.: P.Horn-Peters)

Verlag: Gerig

 

Ich trof e Leckerche, ich jläuv, dat stund op mich,

Et sproch mich an: drinks do met mer e Bier?

Ich saat: Leev Mädche, ich muß dich warne,

loss de Finger weg vun mir.

 

Ich ben ne Räuber, leev Mariellche,

ben ne Räuber durch un durch

ich kann nit treu sin, läv en dr Daach ren,

ich ben ne Räuber, maach mir kein Sorch

 

Ich dun jän kaate bes fröh am Morje,

Verspelle off, wat ich nit han.

Bloß eins behalt ich, dat es ming Freiheit,

Die nimp mr keiner, sulang ich mich wehre kann.

 

Ich ben ne Räuber, leev Mariellche ...

 

Ich mein et hück ihrlich, wenn ich saach: Ich maach Dich, 

doch bal ald kann dat janz anders sin.

Se dät bloß laache un sat: dat määt nix,

morje weede mir wigger sin.

 

Am nächste Morje, ich hatt kaum de Aure op,

Sat mi Hätz: Jung, dich hät et erwisch!

He Mariellche, ich han dich wirklich jän!

Do soh ich ne Zeddel om Köchedesch.

 

Ich ben och ene Räuber, leeve Pitter ...