Pressekonferenz – “dat album” vorgestellt

Im Brauhaus Stüsser hat die KölschFraktion am Dienstagvormittag ihr Debüt-Album mit dem Titel “dat album” der versammelten Kölner Presse vorgestellt. 16 Titel haben den Weg auf den Longplayer gefunden, die Bandbreite reicht von klassischen Karnevalsnummern bis hin zu Songs, die das ganze Jahr über unter die Haut gehen. F. M. Willizil, Peter Horn und Manni Bell setzen natürlich wieder ausschließlich auf kölsche Tön. “Wir können gar nicht hochdeutsch singen”, meinte Peter Horn auf die Frage nach dem Grund dafür, dass die KölschFraktion nicht den Weg vieler anderer Bands geht und hochdeutsche mit kölschen Titeln mixt. F. M. ergänzte: “Wir sind urkölsch, deswegen haben wir ja auch unseren Namen ausgewählt. Wir leben kölsch also singen wir auch kölsch. Und das werden wir auch immer so beibehalten!” Im Handel ist die CD als SleevePak mit 20-seitigem Textbooklet ab sofort erhältlich und natürlich auch in allen gängigen Downloadportalen. Amazon oder Bücher.de

Titelliste: 01. Immer noch – 02. Mer kumme klor – 03. Wenn ich dich nit hätt – 04. Funkemarieche – 05. Ich kann et einfach nit losse – 06. Schängeläng – 07. Ich weiß nit wat et es – 08. Fastelovendsfieber – 09. Fröher – 10. Schön met üch ze fiere – 11. Ussjedresse – 12. Beatles, Rolling Stones – 13. Nä, wat es dat schön – 14. Mer han Fastelovend – 15. Nix em Büggel {Version 2009} – 16. Se kumme un hole mich aff, ha-haa!

3 Kommentare zu “Pressekonferenz – “dat album” vorgestellt”

  1. Reiner schreibt:

    Hab Euch letztes Jahr auf einer Herrensitzung gesehen – ich bin großer Fan besonders der alten Nummern und freue mich, mit Peter Horn den Komponisten und Texter einiger Meilensteine kölscher Musikgeschichte nicht an hochdeutschen Gesang verloren zu haben. Ich hoffe, dass ich noch oft die Gelegenheit haben werde, Euch live zu sehen!

    Ne schöne Jrooß
    Reiner

    Un, ähhh, maht wigger esu!

  2. Hans.Peter schreibt:

    Hallöchen,

    ich war gestern beim Häärefröhschoppen in der Aula Dechenstraße. Zuvor war eine andere Kölsche Gruppe, jedoch wenn man so eine miese Laune ausstrahlt sollte man zu Hause bleiben.

    Dann kam euer Auftritt, sofort wurde gute Laune verbreitet, alte Lieder (die jeder kennt und liebt) wieder ins Leben gerufen. Man könnte sagen “Ich hür su jän eure (die) Musik”. Vielleicht spielt ihr noch mal “Ming Stadt” für mich eines der schönsten Lieder.

    Alles Gute und macht weiter so!

    Hans-Peter

  3. Sascha schreibt:

    Hallo Jungs,
    habe euch gestern in Hürth gesehen und war begeistert.
    Der Saal war sehr unruhig und dann kammt Ihr und schlagartig war eine super Stimmung macht weiter so.
    Ich freue mich schon wenn ich euch das nächste mal sehe.
    Gruss Sascha

Das Album

    dat album